Ablauf der Ausbildung

Vielen Dank für dein Interesse am Ablauf der Fallschirmspringer-Ausbildung! Hier möchten wir dir einen kurzen Überblick über den Ablauf geben:

Anmeldung

Der erste Schritt ist die Anmeldung über unser Büro. Hier werden alle Unterlagen gesammelt, deine Daten verwaltet und und und - kurz: alles Administrative wird hier erledigt.

Ankunft in Klatovy

Unser Ausbildungszentrum liegt ca. 40km südlich von Pilsen im schönen Tschechien. Nach deiner Anreise heißt dich unser Team im Anmeldebüro (Manifest) herzlich willkommen. Dort werden nochmal alle Dokumente überprüft, du lernst deine Lehrer kennen und bekommst deine Ausbildungsunterlagen sowie den Schlüssel zu deiner Unterkunft (bei All Inclusive Ausbildungen). Du hast jetzt Zeit dich zu aklimatisieren und dich umzusehen, erste Bekanntschaften mit deinen neuen Kollegen zu machen und die Annehmlichkeiten in Klatovy zu genießen.

Start in die Ausbildung

Dann geht es auch schon los... dein Lehrerteam kümmert sich vom ersten Augenblick um dich. Zuerst kommt ein bisschen Theorie - die Basics - alles was du für deinen ersten Sprung wissen musst. Wie funktioniert der Schirm, wie steuere und lande ich ihn, was muss ich im Freifall beachten und natürlich auch die Notverfahren. Du bekommst abwechselnd theoretische Inhalte vorgetragen und machst praktischen Übungen. Langweilig wird dir also nicht!
Um zu überprüfen, ob wir dir auch wirklich alles gut erklärt haben füllst du dann deine Lernzielkontrolle aus. Und dann geht es endlich in die Luft

Praxis und Theorie

Dei AFF Methode ist eine der modernsten Methoden der Fallschirmspringer-Ausbildung und wird auf der ganzen Welt umgesetzt. Hier wird die Ausbildung in 7 Level unterteilt. Für jedes Level gibt es bestimmte Lernziele und einen definierten Ablauf. Diesen Ablauf übst du mit deinen Lehrern am Boden so oft, bis er wirklich fest sitzt. Danach gehts dann in die Luft. Wenn die Lernziele erreicht sind, ist das Level geschafft und du kannst "aufsteigen". Im Normalfall wird pro Level ein Sprung benötigt. Manchmal geht der Knopf aber auch erst nach einem Wiederholungssprung auf.
Zu jedem Level gibt es auch immer einen Theorieblock. Wir führen dich Schritt für Schritt an das ganze benötigte Wissen für die Prüfung heran.

Dein erster Sprung ist ein Tandemsprung, bei dem du allerings nicht nur genießen darfst, sondern auch schon den Sprungablauf des Level 1 durchmachst, die Schirmfahrt planst und selbstständig durchführst. Allerdings hängst du dabei noch vorne an deinem Lehrer dran, er ist also die ganze Zeit über bei dir.

AFF Level 1

Beim Level 1 Springst du mit zwei Lehrern aus dem Flugzeug und absolvierst deine Übungen. Nach der Schirmöffnung bist du per Funk mit den Lehrern verbunden.
Lernziele sind

  • Gewöhnung an den Freifall
  • Aufnahmebereitschaft und Aufmerksamkeit im freien Fall
  • Korrektes Ablesen des Höhenmessers und realisieren der Höhe
  • Koordinierte Körperbewegungen bei den Aufziehübungen
  • Selbstständige Ziehen in der richtigen Höhe

AFF Level 2

Level 2 ist die Umsetzung aus den erlernten Fähigkeiten des ersten Levels. Zusätzliche Aufgabenstellung ist eine selbständige Drehung um 90 Grad.

Lernziele sind

  • Kontrollierter Exit und Freifall
  • Entspannen
  • Erhöhte Aufnahmebereitschaft im Freien Fall
  • Selbstständige Einleitung einer Drehung um 90 Grad
  • Selbstständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Level 3

Level 3 ist der Release-Dive - zum ersten Mal lassen dich beide Lehrer los und du befindest dich alleine im kontrollierten freien Fall.

Die Lernziele sind:

  • Kontrollierter Exit, korrekte Körperpräsentation in den relativen Wind
  • Kontrollierter freier Fall, von beiden Lehrern losgelassen
  • Einhaltung der Flugachse (Heading)
  • Höhenbewusstsein
  • Selbstständiges Ziehen in der richtigen Höhe

 

Level 4

Im Level 4 brauchst du nur mehr einen Lehrer, folgende Lernziele sind zu erreichen:

  • Stabiler Exit und Freifall
  • Einleitung und Stoppen einer Drehung
  • Vorwärtsbewegung, Annäherung zum Sprunglehrer
  • Selbstständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Level 5

Level 5 ist eigentlich wie Level 4, jedoch statt einer 90 Grad Drehung kommen 360 Grad Drehungen, und die Ausführung der anderen Manöver soll sich verbessern.

Lernziele:

  • Stabiler Exit und Freifall
  • Perfektes Höhenbewusstsein
  • Einleitung und Stoppen einer 360 Grad Drehung
  • Vorwärtsbewegung, Annäherung zum Sprunglehrer
  • Abwinken und selbstständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Level 6

Im Level 6 bringst du dich das erste Mal in eine unstabile Lage, d.h. weg von der Bauchlage. Die Lernziele sind folgende:

  • Stabiler Solo-Exit und Freifall
  • Perfektes Höhenbewusstsein
  • Nach einem Salto selbstständiges Wiedererlangen der stabilen Freifallhaltung
  • Verbesserung der Drehungen und Annäherungen
  • Selbstständiges Ziehen in der richtigen Höhe
  • Umdrehen vom Rücken auf den Bauch: Blick über die Schulter zur Erde, Hand auf dieser Seite zum Körper, - Becken vor

Level 7

Level 7 ist eigentlich schon dein erster Alleinsprung und Überprüfungssprung, der Lehrer ist  nur mehr als Sicherung in deiner Nähe. Die Lernziele:

  • Freier Exit entgegengesetzt zur Flugrichtung
  • Absolvieren verschiedenster Freifallmanöver
  • Selbstständiges Ziehen in der richtigen Höhe

Endlich solo

Nach dem Level 7 geht es Solo weiter. Das Erlernte wird gefestigt und neue Dinge können ausprobiert werden. Unsere Lehrer begleiten dich bei fünf weiteren Sprüngen als Coach und stehen dir natürlich während der ganzen Ausbildungszeit mit Rat und Tat zur Seite.

Neben den Sprüngen geht es weiter mit Schirmpacken, mehr Theorie und vor allem viel Erfahrung-Sammeln. Zum Abschluss kommt dann die Prüfung, Ausstellung der Ausbildungsbestätigung und dann kannst du dir schon deine Lizenz abholen!

Wenn du noch Fragen hast, stehen wir dir natürlich gerne zur Verfügung!

 

Ausbildungsfotos